Nachdem wir gesehen haben, dass es sicher ein Jungvogel nicht geschafft hat haben wir es heute gewagt einen Blick in den Nistkasten zu werfen. Leider haben wir am Schluss vier tote Vögel gefunden. Es war ein trauriger Anblick :-(

Ob er sie zu wenig Nahrung hatten oder einfach zu schwach waren ist schwierig festzustellen. Oft werden Jungvögel auch vergiftet, wenn sie giftige Raupen als Nahrung erhalten. Morgen werden wir den toten Vogel aus dem Vogelhaus nehmen und beerdigen :-(

Wir freuen uns aber über vier kleine Vögel, die den Weg in die grosse weite Welt geschafft haben.

Viele Meisen sind ausgeflogen.

letzte meise im nistkasten

Seit gestern haben die kleinen Vögel ihre ersten Flugstunden. Sie wirken noch sehr schwach und können kaum von einen Ort zum Anderen fliegen.
Der erste ist schon in eine Scheibe geflogen, hat sich aber zum Glück wieder erholt.

erster flug

 

 

Nun sind die kleinen Meisen bereits zehn Tage alt. Alle acht sind wohl auf und wachsen enorm schnell. Die Eltern bringen von morgen früh bis Abend spät Nahrung.

8 kleinmeisen mit offenen schnaebel


Das Geschiepe der Vögel ist nun sehr gut hörbar.

Die ersten Kleinvögel sind geschlüfpt!

Es ist zwar kaum zu erkennen auf den Fotos, doch beim genauen hinschauen erkennt man die kleinen Vögel.

erster nachwuchs 2

 

erster nachwuchs

 

Mit unendlicher Geduld brütet unsere Meise die Eier aus. Mit der Zeit wurde es deutlich, dass sie insgesamt acht Eier ausbrütet. Das Nest verlässt sie nur noch ganz kurz und kommt danach sofort wieder zurück. Trotz sehr regnerischem Wetter scheint es im Nistkasten zum Glück trocken zu bleiben. Der Standort hat sich also bewährt.

acht eier

Laut unsern Berechnungen, könnte es jederzeit soweit sein, dass die ersten Vögel schlüpfen.

Nachdem wir das erste Ei im Nest entdeckt hatte, kam am nächsten Tag die Ernüchterung: Wo ist das Ei geblieben… Auf keinem der Fotos war das Ei noch zu erkennen  Plötzlich waren wir nicht mehr sicher, ob es wirklich ein Ei war oder nur irgend sonst ein Stück Moos oder sonst was, dass etwas so aussah.

ei nicht mehr sichtbar

 

Doch zum Glück stellte sich dann heraus, dass es nur verdeckt wurde vom Moos und Gras im Nest.  Von Tag zu Tag wurden nun immer mehr Eier sichtbar.

etwa sechs eier im nest

Aktuell müssten es etwas sechs Eier sein.

Die Brutdauer der Blaumeisen beträgt etwa 15 Tage. Das heisst, dass wir ca. am 6. Mai 2015 mit den ersten Jungvögel rechnen können.

 

Das erste Ei ist gelegt!

Hetue morgen haben wir es zum ersten Mal entdeckt. Zuerst waren wir nicht sicher, ob es der Boden des Nestkastens ist, den man in der Mitte sieht. Aber nach genauem Hinsehen sind wir sicher: Es ist das erste Ei!

ei im nest

 

 

In den letzten Tagen hat sich viel getan. Das Nest ist weit fortgeschritten. Der Aussenschicht aus Gräser und Moos ist fertig. Die Meise kleidet das Nest nun mit weichen Polsterstoffen aus. Es sieht schon richtig gemütlich aus.

nestbaldfertig 1

 

Fast jede Nacht übernachtet das Weibchen in ihrem neuen zu Hause.

meisebeimschlafen

Heute tobt der Sturm Niklas. Es werden Windböhen bis zu 120 km/h im Flachland gemessen. Trotzdem baut unsere Meise weiter an ihrem Nest. Es scheint sie nicht zu stören. Dank dem geschützten Platz ist der Nistkasten nicht so stark dem Wind ausgesetzt. Er bleibt auch trotz zum Teil starkem Regen trocken.

 

Wetterwarn-Karte:

sturmtief niklas

 

Sie baut fleissig weiter:

bau trotz sturm

 

 

Bis jetzt haben wir jeden Tag einige Bilder von der Cam auf dieser Seite publiziert. Ab sofort steht nun auf der Seite Live-Bilder Übersicht auch ein wirkliches Live-Bild zur Verfügung, das alle 5 Sekunden aktualisiert wird. So seid ihr noch näher am Geschen.

 Livebild

Live Bild vom Nistkasten

 In einigen wenigen Fällen kann es sein, dass die WebCam nicht direkt erreichbar ist. In Firmennetzen ist zum Teil nur der normale Internetverkehr über Port 80 zugelassen, alles andere kann gesperrt sein. An einer besseren technischen Lösung sind wir noch dran.

Viel Spass beim Beobachten.

Wo ist unsere Meise? Seit gestern Mittag um 11:45 ist sie nicht mehr aufgetaucht. Hoffenlich kommt sie bald wieder zurück. Es wäre wirklich schade, wenn wir die Brutzeit nicht mitverfolgen könnten...

 

Ergänzung 09:40:  Das letzte Bild der Kamera das vom Bewegungsmelder ausgelöst wurde und das akutelle Livebild unterschieden sich leicht. Eventuell war es nur ein teschnisches Problem mit der Aufzeichnung und die Meise war trotzdem hier. Hoffen wir das Beste...

Letztes Bild von gestern:

bewegung 2015 03 24

Livebild von heute:

live 2015 03 24

 

Ergänzung 11:00: Der Vogel ist noch da!! Um 10:48 hat die Kamera wieder Bilder gesendet. War wohl doch ein Kamera-Problem, ein Neustart wirkt manchmal Wunder ...

Heute Morgen haben wir nicht schlecht gestaunt, dass die Kamera die ganze Nacht immer wieder Bilder aufgezeichnet hat. Beim Betrachten haben wir festgestellt, dass die Meise am Abend um ca. 18:30 Uhr im Nistkasten eingezogen ist und erst am Morgen um 07:00 Uhr wieder um 07:00 Uhr verlassen hat. Unser Gast hat die ganze Nacht im Niskasten verbracht und dort geschlafen.

 

schlafende meise

Den Tag durch ist sie immer wieder zurückgekehrt und hat fleissig an ihrem Nest weitergebaut. Laut Wikipedia ist der Legebeginn ca. Mitte April. Das heisst, dass es in 2-3 Wochen etwas soweit sein sollte.

 

 

Unser neues Haustier ist wahnsinnig fleissig. Jeden Tag besucht sie ihr neues Heim und baut am Nest. Am Nachmittag macht sie meist eine grössere Pause, da dann im Garten meist mehr los ist als am Morgen. Sie lässt sich aber nicht beirren.

fleissige meise

Der Boden des Nistkastens ist nun vollständig ausgekleidet.

boden bedeckt

Interessant ist auch, dass ab und zu das Männchen vorbeischaut. Sieht fast so aus als ob das Männchen die Arbeit "überwacht".

Die Katzen sind im Moment unsere grösste Sorge. Es scheint wieder Zuwachs im Quartier gegeben zu haben. Wir haben nun wieder den Wasserschlauch montiert, damit wir die neuen Katzen verjagen können :-)

Nun ist die Meise bereits seit vier Tagen am Nestbau. Der Fortschritt ist deutlich zu erkennen. Immer wieder bringt sie neues Moos und kleine Äste um den Nistkasten gut auszupolstern.

 

nestbau 2015 03 15

 

Die Umgebung scheint sie nicht zu stören. Obwohl im Garten zum Teil Kinder spielen und es mehrere Katzen im Quartier hat, führt sie ihre Arbeit unbeirrt weiter.

Auch heute morgen ist die Blaumeise wieder zurückgekehrt und das bereits um 07:50 Uhr. Es macht wirklich den Anschein als wolle sie sich hier einnisten.

blaumeise nestbau 2015 03 12

 

Nicht einmal die vielen Katzen im Quartier scheinen die Meise zu stören :-)

 

Nestbau

Der Nest wird laut Wikipedia wie folgt gebaut:

Das allein das Nest bauende Weibchen beginnt mit der Außenschicht, für die vor allem Moos, aber auch charakteristisch zerbissene und geknickte einzelne Grashalme verwendet werden. Ist die Bruthöhle größer, steigt der zeitliche Aufwand für diese Phase. Im Mittel ab dem dritten Tag beginnt das Weibchen, Polsterstoffe einzutragen. Hierbei werden vor allem Tierhaare und Federn verwendet. Die Dauer des Nestbaus ist unterschiedlich und wird vor allem vom aktuellen Wettergeschehen beeinflusst. Die Gesamtbauzeit kann zwischen 2 Tagen bei einer Ersatzbrut und 14 Tagen liegen.

Weiterlesen: 12.03.2015 - Start Nestbau

Grosse Freude heute beim Betrachten der Bilder!

Die Blaumeise kommt erneut auf Besuch in useren Nistkasten. Sie kommt und geht aber findet immer wieder zurück.

Blaumeise erneut auf besuch

 

Sogar zu zweit sind sie schon auf Besuch gekommen. Die ersten Gräser und das erste Moos für den Nestbau ist auch schon da!

zu zweit auf besuch

 

Das kommt gut!

 

Immer wieder haben wir die Bilder unserer Nistkastenkamera angeschaut und jedes Mal war die Enttäuschung gross. Kein einziger Vogel wollte unseren mit viel Elan gebastelten Nistkasten besuchen. Ab und zu verirrte sich ein Käfer oder eine Wespe, aber die Bewohner für die das Vogelhaus eigentlich gebaut wurde, interessierten sich nicht dafür.

Doch heute haben wir unseren Augen nicht getraut. Der erste Gast hat unseren Nistkasten besucht!!!

Erstergast Blaumeise


Er war kurz drin, dann wieder weg und danach wieder gekommen. Jetzt heisst es, genau beobachten und hoffen, dass die Blaumeise wieder kommt. Verfolge doch die Bilder in der Bildergallerie.

 

 

 

Der Nistkasten hängt nun eine Woche. Die Kamera macht fleissig Bilder. Jeden Morgen sind wir gespannt auf neue Fotos. Leider hat bis jetzt noch kein Lebewesen unser Vogelhaus beachtet. 

Bei uns macht sich aber das erste Mal die Ungeduld bemerkbar.

Nistkasten Livebild 27.3.2014 11:21:47

 Nicht einmal eine Spinne oder ein Insekt hat sich darin verirrt.

 Vielleicht haben wir ja bald Glück. Es braucht Geduld, Geduld und nochmals Geduld.

Wir hoffen weiter auf erste wirklich spannende Bilder. Fiebere doch mit und schaue regelmässig in unserem Bild-Archiv nach, ob sich etwas getan hat.

Die letzte Zeit ist vergangen wie im Flug. Leider konnte der Nistkasten erst jetzt zusammengebaut werden.

Die einzelnen zugeschnittenen und lackierten Teile haben wir zusammengeschraubt. Die Teile haben fast perfekt gepasst. An einigen Stellen wäre wohl der Zuschnitt mit professionellerem Werkzeug genauer gewesen. Aber im Grossen und Ganzen stimmen die Teile. Den Vögel werden die Ungenauigkeiten egal sein :-)

Vogelhaus ohne Kamera

In der ursprünglichen Anleitung waren für den Zusammenbau Nägel vorgesehen, wir haben uns aber dann für Schrauben entschieden. Dies gibt eine bessere Stabilität. Bei der Front sind wir aber bei den Nägel geblieben, damit sie gut auf- und zugeklappt werden kann.

Jetzt fehlt nur noch die Kamera, dann kann das Vogelhaus am Standort montiert werden.

Heute haben wir einen grossen Meilenstein abgeschlossen. Das Vogelhaus ist fertig zusammengebaut und draussen an einem geschützten Ort aufgehängt worden.

Die Kamera haben wir mit einem Zwischenboden in den Nistkasten eingebaut. Weiter mussten wir alle LED der Kamera abkleben. Die Vögel würde es vermutlich stören, wenn immer etwas nervös blinken würde. Die Betriebs-LED an der Kamera konnte man über die Software abschalten, die LED der Netzwerkbuchse haben wir mit schwarzem Tape abgeklebt.

Kamera in Nistkasten

 

Das Stromkabel und das Netzwerkkabel haben wir ganz im oberen Teil des Nistkastens nach draussen geführt und dann verkabelt. Das Bildsignal wird dann über einen Powerline-Adapter ins Haus geführt. Die genaue Verkabelung ist im Artikel Netzwerk Infrastruktur beschrieben.

Nun hoffen wir, dass bald ein Vogel unser neues zu Hause entdeckt. Die Bilder des Tages können jeweils in der Rubrik Live-Bilder angeschaut werden.

Jetzt wünschen wir viel Spass beim Beobachten!

So die Teile sind ja schon länger zugeschnitten. Endlich haben wir Zeit gefunden um die Einzelteile mit einer Schutzfarbe anzustreichen. Zuerst mussten wir Farbe und Pinsel bereitstellen und die Arbeitsfläche mit einer Unterlage abdecken.

Schutzlack Front

Für den Anstrich haben wir ein spezielles umweltverträgliches, lösemittelfreies Öl verwendet. Es ist für alle Hölzer im Aussenbreich geeignet und kann sehr gut verarbeitet werden.

Weiterlesen: 12.12.2013 - Anstrich

Endlich ist es soweit. Wir haben ein paar Stunden gefunden um mit dem Nistkasten zu beginnen. Das Material ist schon länger gekauft und steht für die Verarbeitung bereit.

Zuerst mussten wir alles Material und Werkzeug bereitstellen. Danach haben wir die Bretter angezeichnet. Das war noch der einfachere Teil. Jetzt mussten wir die Bretter nur noch auf die richtige Grösse zuschneiden.

Mit Stichsäge und Staubsauger bewaffnet, machten wir uns an die Arbeit. Zum Glück spielt die Genauigkeit nicht eine so grosse Rolle, denn ganz so meisterhaft sah es nicht aus. Die Schnittkanten haben wir danach mit der Schleifmaschine fein geschliffen.

Weiterlesen: 20.11.2013 - Vogelhaus Teile zuschneiden

Ich weiss nicht einmal mehr, wie wir auf die Idee gekommen sind. Aber plötzlich waren wir von der Idee Total fasziniert und eingenommen.

Wir möchten in unserem Garten einen Nistkasten aufhängen und die Geschehnisse live mitverfolgen. Dazu werden wir ein Vogelhaus bauen und dieses mit einer Kamera versehen. Damit auch andere Leute die hoffentlich faszinierenden Aktivitäten rund um den Nistkasten verfolgen können, werden wir die Bilder Webseite mybird veröffentlichen und die Ereignisse festhalten.

 

Weiterlesen: 01.11.2013 - Idee / Planung